Über uns

Über uns

Künstler wider Willen

Es gibt Künstler, die nie Künstler sein wollten, aber jetzt einzigartige Kunstwerke erschaffen.

Losgezogen, um Gutes zu tun, ihrem Land und den Menschen zu dienen. Zurückgekommen als gebrochene Menschen, die von der Gesellschaft ignoriert werden – sie passen nicht in diese heile Welt. Unsere Künstler haben weder Kunst – Hochschulen, noch diverse Kunst-Kurse besucht und keinen Bezug zur Kunstbranche. Oft kam der erste Kontakt zur Kunst nach dem Besuch bei einem Psychologen.

SOF – Galerie: Die Soul on Fire Galerie ist eine Online-Galerie auf der Menschen ihre Kunst, die durch die individuelle Verarbeitung von Schmerz ihren Ursprung hat, präsentieren und verkaufen können.
Jedes Bild, Fotographie, jedes Werk hat seine eigene Geschichte. Während der Erstellung brannte die Seele des Künstlers. In manchen Fällen sind die Künstler und Geschichten bekannt, in anderen kann man sie erahnen und in Weiteren fehlt uns jede Vorstellungskraft über den Ursprung des Kunstwerkes.

Die Künstler sind meist Soldaten (oft Elitesoldaten „ohne Namen“) mit PTBS, Sanitäter, Polizisten und Feuerwehrleuten, die ihren „im Dienst“ erlitten Schmerzen durch einzigartige Kunst verarbeiten.

Wir präsentieren und verkaufen diese hier, der Hauptteil des Erlöses fliest direkt an die Künstler, solche Werke zu besitzen gibt den Künstlern, dass Gefühl nicht allein und vergessen zu sein und bringt sie wieder in die Gesellschaft zurück. Gemeinsam bieten sie so den Helden des Alltags eine Möglichkeit zur Selbsthilfe.

An alle Kunstinteressierte und Sammler: Investieren Sie in die Kunst der Zurückgelassenen, der Leidenden – Sie werden diese Kunst mit anderen Augen betrachten und mit Stolz in Ihrem Umfeld präsentieren. Mit dieser Tat transferieren Sie Ihren Stolz auf den Stolz des Künstlers – den dieser hat Gutes getan und Schlechtes erfahren.

Soul on fire, the art of pain

 

Vision

Kunst, der Weg zur Bewältigung der inneren Kämpfe, der Weg in die Freiheit des Geistes.

Mission

Wir geben den täglichen Helden ein Platz zur Selbsthilfe, für sich, um das Erlebte zu verarbeiten, für die Gesellschaft, zur Achtung der geleisteten Dienste und zur Mahnung vor dem Vergessen und Wegschauen.

Instagram has returned invalid data.